Gewürz Majoran


Majoran

Beschreibung

Majoran gehört zur Gruppe der Lippenblütler. Er kommt fast ausschließlich kultiviert vor. Das Gewürz wird überwiegend bei deftigen Speisen verwendet, da er die Verdauung anregt.

Aussehen

Typischerweise hat der Majoran ovale haarige Blätter, die eine hellgraue bis weiße Farbe aufweisen. Sie beinhalten einiges an ätherischen Ölen, welches für das ganz besondere Aroma sorgt.

Geschmack

Majoran schmeckt stark aromatisch, und etwas bitter.Der Geschmack ähnelt etwas dem von Thymian. Beim Kochen werden nur die Blätter benutzt, diese müssen dazu von den Stängeln entfernt werden.

Herkunft / Geschichte

Das Gewürz ist beheimatet in Nordafrika, dem Mittelmeerraum, Asien und Indien. Majoran hatte schon in der Geschichte eine hohe Bedeutung. Die Göttin der Liebe und Schönheit Aphrodite bezeichnete das Gewürz als ein Zeichen des Glücks. In Griechenland war es lange Zeit üblich, frisch verheirateten Paaren, Girlanden aus Majoran um den Hals zu legen.

Anbau / Ernte

Er braucht leichte Böden und Wärme, daher wird Majoran in Europa bevorzugt in Frankreich, Italien und Spanien angebaut. Die Ernte erfolgt ab März/April in Gewächshäusern. Die Freilernten erfolgen etwas später Mitte Mai. Der Majoran ist sehr stark frostempfindlich. Hobbygärtner haben die Möglichkeit das Gewürz in einem Blumentopf anzubauen. Nach der Aussaat wird der Samen etwas angedrückt, jedoch nicht mit Erde abgedeckt, da Majoran das Licht und die Sonne braucht. Der Anbau ist weit verbreitet, solle aber von geübten Hobbygärtnern angepflanzt werden.

Verwendung

Majoran sollte wegen seiner hohen Würzkraft sparsam dosiert werden. Zusammen mit anderen Gewürzen wird der Geschmack harmonisch und vollkommen.

Lagerung

Im Kühlschrank kann frischer Majoran im Beutel oder der Tupper-Box ein paar Tage aufbewahrt werden. Getrockneter Majoran behält sein tolles Aroma für ungefähr ein Jahr, wenn er in einem geschlossenen Behältnis aufbewahrt wird.

Gerichte

Majoran kann in der Küche vielseitige eingesetzt werden. Majoran wird als Gewürz für Würste verwendet (Bratwurst, Leberwurst usw.). Oft wird er aber auch verwendet bei Geflügelfleisch, Hackfleisch und Schweinebraten. Genauso gut ist das Gewürz für Soßen geeignet.